Allgemein

Ter Apel – Haren

Um 8.00 Uhr legen wir im Yachthafen Ter Apel ab und fahren zur ersten von 4 Schleusen. Leider müssen wir warten, weil gerade vor uns 2 Schiffe geschleust werden. Der Schleusen- und Brückenwärter muss auch noch die folgenden 3 Brücken bedienen und kommt dann erst wieder zur Schleuse zurück um uns dann zu schleusen. Um 9.30 fahren wir aus der Schleuse, passieren 3 Brücken und biegen dann ab in den Haren-Rütenbrock-Kanal. Nach wenigen Metern passieren wir die Grenze und sind in Deutschland. Es geht langsam voran, denn wir dürfen nur 6 km/h. Dafür öffnen sich die Brücken und Schleusen sehr zügig, sie werden alle von der Schleuse in Haren fernbedient. Gegen 12.30 Uhr erreichen wir die Schleuse in Haren und zahlen die Kanalgebühr  von 2 Euro. Über die Ems fahren wir in den Yachthafen Haren und bunkert dort am Versorgungssteg 300 Liter Wasser. Anschließend suchen wir uns einen Liegeplatz am Gästesteg.

Hafengeld: 10 Euro – Fahrzeit 5 Std. – 16,9 km

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s