Allgemein

Bad Bederkesa – Otterndorf

Heute fahren wir das letzte Stück des Elbe-Weser-Schifffahrtsweg bis zur Schleuse von Otterndorf. Wir müssen warten und klettern auf den Deich um auf die Elbe zu sehen. Dort sehen wir Schaumkronen auf dem Wasser und es bläst ein frischer Wind. Wir beschließen vor der Schleuse liegen zu bleiben, morgen zu schleusen und dann mit der Flutwelle nach Brunsbüttel zu fahren. Man darf eine Nacht kostenlos liegen und wir genießen die Ruhe. Hier ist es windstill und wir liegen schön geschützt vor dem Haus des Schleusenmeisters.

am nächsten Tag
Der Wind ist nicht mehr so stark und die Sonne scheint. Wir schleusen gegen Mittag und fahren zum Yachthafen Otterndorf. Doch wir passen nicht auf und laufen auf Schiet. Ein Motorboot kommt um uns freizuschleppen, aber das Wasser läuft sehr schnell ab und CARINA sitz fest.

Aufgelaufen

Nun müssen wir warten bis die Flut kommt und wir wieder genug Wasser unter dem Kiel haben. Gegen 20.00 Uhr fängt CARINA wieder an zu schaukeln und wir können endlich in den Hafen fahren. Der Hafenmeister tröstet uns mit den Worten: Ihr seid nicht die Ersten die da festgesessen haben, wir hatten dort eine Pricke aufgestellt, aber das Wasserwirtschaftsamt hat uns das verboten! So ist das halt in Deutschland……

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s