Saison 2013

Zurück in Deutschland

Coevorden – Klazienaveen

Auf dem Stück von Coevorden nach Klazienaveen haben wir Glück, beide Schleusen stehen offen und wir dürfen gleich einfahren.  So kommen wir schnell voran. Ab der Ericasluis beginnt die neue Veenvaart, sie wurde am 8. Juni 2013 eröffnet. In Klazienaveen bunkern wir vor der Oranjesluis Wasser und fahren dann zum Liegeplatz in die Stadt. Wir liegen wieder an der gleichen Stelle wie auf dem Hinweg.

Klazienaveen – Emmer-Compascuum

Es geht weiter auf der Veenvaart. Erste Schleuse ist die Oranjesluis. Der neu gegrabene Kanal heißt König-Willem-Alexander-Kanaal. Zwei Schleusen wurden neu gebaut, die Koppelsluis und die Sparsluis. Dann geht es auf dem Schloltens-Kanaal weiter bis zum Veenpark. Die Veenparksluis steht offen. Vor der St.Josefbrug machen wir Mittag (12. – 13.00 Uhr). Ab hier heißt der Kanal Oosterdiep. Noch ein Schleuse (Compascumersluis) und wir machen für die Nacht fest. Es ist ein Passantensteg vor der Jansenverlaat (Schleuse). Von hier laufen wir in den Ort und essen lekker Fritten mit Frittensause. Beim Spaziergang entdecken wir im Ort einen Passantenliegeplatz mit Strom. Also verholen wir uns morgen und dann können wir von dort zum Einkaufen (Aldi).

Emmer-Compascuum – Haren

Kurz vor 9.00 legen wir ab. Kurz vor 10.00 sind wir an der ersten Schleuse (8e Verlaat). Anschließend geht es in den Haren-Rütenbrock-Kanal und wenig später sind wir nach 2 Monaten Aufenthalt in den Niederlanden wieder in Deutschland. Nachdem wir noch 3 weitere Schleusen passiert haben, fahren wir in den Yachthafen Haren. Leider finden wir keinen Platz an den Stegen, wir müssen ins Päckchen.

weiterlesen:

*

*

*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s