Allgemein

Arbeitstage

Wie jedes Jahr kommt vor dem Spaß die Arbeit. 

   
Handläufe schleifen bis alle alten Lackreste entfernt sind. Dann 10 Schichten Lack aufbringen mit folgender Mischung.

  1.   50 % Lack, 10% Beize und 40% Verdünnung 
  2. 75 % Lack, 10% Beize und 15% Verdünnung 
  3. 85 % Lack, 10% Beize und   5% Verdünnung 
  4. – 10. Schicht 90% Lack und 10% Verdünnung 

Da unsere alte Seewasserpumpe immer leckte, haben wir sie durch eine neue ersetzt. Leider passt die neue Pumpe nicht auf die vorhandene Halterung. In einer Schlosserwerkstatt  lassen wir eine Niroplatte mit den passenden Löcher für die Befestigung anfertigen. Mit dem Seewasser wird nur die Auspuffanlage gekühlt, da wir für den Motor ein geschlossenes Kühlsystem. Das Wasser läuft über den Auspuff wieder in die See. 

 Damit kein Wasser über die Auspuffanlage in den Motor zurücklaufen kann, haben wir die Schläuche bis über die Wasserlinie geführt und dort ein Schnüffelventil eingebaut.  

 
Den Schiffsrumpf säubern wir vom Winterschmutz und polieren und wachsen wir mit Acrü-Blitz (Firma Polyester Rüegg). 
  

2 Gedanken zu „Arbeitstage“

    1. Hallo Julius, wir frischen den Lack in jedem Jahr mit 1-2 Anstriche auf. 10 Schichten waren nötig, weil wir die Handläufe komplett vom Lack entfernt hatten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s