Allgemein

Huizen, Amersfoort und Knarland

Juli 2019

Morgens haben wir beim Frühstücken noch Sonnenschein, wir legen in Muiden ab und können auch noch ohne Regen in die Schleuse fahren. Aber die dunklen Wolken werden immer mehr.

Auf den Randmeren kommt dann der Regen.

Der Wind wird stärker. Wir sehen Surfer mit Foils. Sie flitzen über das Wasser.

img_4018

Bei der Einfahrt zum Hafen Huizen wird das Wetter wieder besser. Diesen Hafen kennen wir noch nicht, wir sind sehr gespannt. Die ersten Häuser gehören zur Hotelanlage „Nautisch Kwartier“

img_7637-1

Im Hafen ist viel Platz an der Kade, wir legen an und gehen dann zum Hafenmeister.

Von dort laufen wir zum Einkaufen ins Oude Dorp. Ein Kilometer hin und einen zurück. Im Oude Dorp gibt es einige Restaurants, Geschäfte, Supermarkt und einen guten Eisladen.

Hafengeld: 12,20 + Strom + Wasser

Amersfoort

Der Tag beginnt trübe, aber es ist trocken. Wir legen ab in Huizen und fahren raus auf die Randmeren. Hinter der Insel „Dode Honde“ biegen wir ab und fahren in die Fahrrinne nach Amersfoort. Vor der Kwekersburg rufen wir an, der Brückenwärter/Hafenmeister lässt uns passieren und weist uns einen Liegeplatz zu. Wie wir später erfahren ist es der letzte freie Platz.

Nach uns wurden keine Schiffe mehr durch die Kwekersburg gelassen. Der Hafenmeister hat sie an den Hafen vor der Kwekersburg verwiesen.

Am nächsten Tag ist die Bordfrau krank, es gibt deshalb keine weiteren Fotos von Amersfoort.

Hafengeld: 11,40 € incl. Strom

Der nächste Tag ist sonnig und warm. Die Bordfrau ist wieder fit und genießt die schöne Fahrt über die Eem und die Randmeren.

Wir steuern die kleine Insel Knarland an, hier gibt es schöne Liegeplätze mitten in der Natur. Die Insel ist gut besucht. Aber Carina findet noch ein Plätzchen für die Nacht.

img_7686

Liegegeld: 7,20€ (kein Strom)

weiter nach Elburg und Kampen

*

*

*

*

*

 

Werbeanzeigen
Allgemein, Saison 2019

Joure – Balk – Sloten

Juni 2019

Joure

Wir werfen die Leinen in Akkrum los und fahren Richtung Joure. Kaum haben wir abgelegt, da öffnet der Himmel seine Schleusen.
Auf dem Sneekermeer klart es dann wieder auf und als wir Joure erreichen, scheint die Sonne und es ist „lekker“ warm.
Im Hafen liegen nur wenige Schiffe, wir können uns einen schönen Platz aussuchen.
Abends sitzen wir noch lange in der Plicht und genießen den schönen Sommerabend.
Wir verbringen noch einen Tag im schönen Joure und bummeln durch die Stadt.

Auf dem Zeltplatz am Hafen findet ein US-Car Treffen statt. Wir sehen weißen Rauch vom Zeltplatz aufsteigen und wir schauen uns dort mal um. Sie lassen die Reifen von einem amerikanischen Polizeiauto so lange durchdrehen bis sie schließlich platzen. Ein Gaudi und die Teilnehmer sind begeistert.

Hafengeld: 14,25€ +Strom (Internet kostenlos)

Balk

Am nächsten Tag fahren wir Richtung Balk, es geht über Langwarder Wielen, PMK, de Welle und über das Slotermeer.

Eigentlich wollten wir auf dem Slotermeer kurz vor Balk an einer Mareboje übernachten und erst am nächsten Tag in den Ort. Aber wir können die beiden Bojen nicht finden. Wir haben schon oft dort festgemacht, aber diesmal finden wir die Bojen nicht. Sie sind scheinbar entfernt worden, hoffentlich nur vorübergehend.

Also fahren wir gleich in den Ort und machen vor unserem Lieblingschinesen (Golden River) fest. Morgen haben wir Hochzeitstag und das feiern wir mit einem schönen Essen beim Chinesen.

Da die bestellte Farbe im Wassersportladen noch nicht geliefert wurde, verbringen wir einen weiteren Tag in Balk. Es ist sommerlich warm.

Hafengeld: 14,50 € + Strom inclusive Wifi

Sloten

Morgens Regen, aber gegen Mittag scheint die Sonne. Von Balk fahren wir nach Sloten. Da ein Platz unterhalb der Mühle frei ist, fahren wir ran und beschließen kurzfristig hier einen Stop einzulegen.
Nachmittags zieht eine Gewitterfront durch, anschließend ist es wieder sonnig.
Hafengeld: 13,25€ + Strom

weiter nach Urk

*

*

*

*

Allgemein

Makkum – Workum

9:45 Uhr werfen wir in Makkum die Leinen los und fahren nach Workum.

_MG_7204

Gerade noch vor der Mittagszeit der Brückenwärter legen wir um 12:00 im Passantenhafen in Workum an. Wir werden im Hafen von Schweinen begrüßt.

 

 

Vom Passantenhafen ist man schnell in der Stadt. Dort sehen wir uns den neuen Brunnen an. Also uns gefällt der Brunnen mit den bunten Löwen überhaupt nicht.

IMG_2146

Das Wetter ist wechselhaft, mal Sonne, mal Regen. Trotzdem schaffen wir einige Arbeiten am Schiff, wie Rost entfernen und lackieren.

Wir bleiben 3 Tage in Workum

 

 

weiter geht es über das Heegermeer nach Sloten…….

*

*

*

*

*

*

 

 

Allgemein, saison 2018

Franeker, Easterlittens nach Bolsward

August 2018

Von Harlingen fahren wir nach Franeker, diesmal liegen wir in Franeker in der Noordergracht vor der Fußgängerbrücke (Richtung Jumbo).

img_2008

harlingen-franeker

img_2019
Eine Insel treibt vorbei
img_2014
Franeker Rathaus

Wir spazieren in die Stadt und essen draußen vor der „Bakkerij Van Der Kloet“  ein Baguette, welches köstlich schmeckt.

img_2017

Nach der Stärkung fahren wir weiter und passieren die neue Kaatsveldbrug/ Saakstra’sbrêge in Franeker.

img_2022

Die Kaatsveldbrug ist keine Klappbrücke mehr, sie ist jetzt eine feste Brücke mit einer Durchfahrtshöhe von 2,50m.

img_2021

Weiter geht es ein Stück auf dem Van Harinxmakanaal und dann biegen wir ab auf die Franekervaart Richtung Easterlittens. Hier machen wir an einem Marekriteplatz fest.franeker-easterl

img_2033

Nach einer ruhigen Nacht fahren wir das letzte Stück bis Bolsward. easterlittens-bolsward

 

Ortsdurchfahrt Wommels

dann weiter nach Burgwerd

 

 

Ortsdurchfahrt Burgwerd

 

In Bolsward machen wir diesmal an einem neuen Steg fest, er liegt gleich neben der Schettens Knetemansbrug (St Jozefbrug).

01f630159c24bff1ee9df647c261499f3502b7d895

Ein schönes Plätzchen im Grünen und doch mitten in der Stadt.

01d777724f1da424560a895b31296b10d38241ce62
Bolsward Maarktstraat

Unser Weg durch die Stadt führt uns immer am schönen Rathaus vorbei bis zur Broerekerk mit dem gläsernen Dach.

img_2060

Vor der Kirche sehen wir uns den neuen Brunnen an, die (spuckende) Fledermaus von Bolsward.

img_2057

Der Fledermausbrunnen gehört zum Projekt der 11Fountains der Elfsteden (Elfstädte).

 

Zurück am Liegeplatz lackiert Karin die Holzreling und Uwe besorgt eine neue Gasflasche (Tankstelle).

 

 

weiter geht es nach Makkum…….

*

*

*

*

*

Allgemein, saison 2018

Franeker – Harlingen

August 2018

Der trockene Jahrhundertsommer verabschiedet sich so langsam. Heute nieselt es! Wir verlassen Franeker über die neue Ausfahrt auf den van Harinxma Kanaal gleich hinter der neuen Stationsbrug.

In Harlingen steuern wir die ZO-Gracht an.

IMG_1924

Dafür müssen wir durch die Oosterbrug, die auf Anfrage geöffnet wird.

IMG_1927

Die ZO-Gracht ist gut besucht, aber am Ende der Gracht finden wir noch einige freie Liegeplätze. Nachdem wir festgemacht haben, machen wir trotz des grauen Wetters einen kleinen Stadtbummel. Das Hafengebiet von Harlingen ist bei jedem Wetter ein interessantes Ziel.

Auf dem Rückweg erwischt uns ein kräftiger Regenguss. An Bord ist es gemütlich und wir sehen einen herrlichen Abendhimmel, der entschädigt uns für das heutige nasse Wetter.

IMG_1937
Passantenhaven ZO-Gracht mit Blick auf die Kerkpoortsbrug

Hafentage in Harlingen

IMG_1940

Der nächste Tag ist wieder sonnig und wir machen uns auf den Weg in die Stadt. Der Hafen ist wieder der Anziehungspunkt für uns. Wir besuchen auch zum wiederholten Male die Barentsz-Werft, die einen Nachbau des Expeditionsschiffs des Willem Barentsz baut (Stapellauf am 27 Oktober 2018, Taufe: „De Witte Swaen“).

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nächster Hafentag:
Es ist wieder ein Regentag in Harlingen, wir sitzen im Schiff und beobachten, wie immer mehr Menschen sich am Ufer einfinden. Kurze Recherche im Netz: Zwemtocht vom 18-20.August !

_MG_7113

Am 19. August 2018 können wir den Niederländer Maarten van der Weijden in Harlingen beim Versuch, als erster Mensch die Elfstädtetour schwimmend zurückzulegen, bestaunen.

Maarten hat das Projekt zugunsten einer Krebsstiftung initiiert. Ein Erfolg, 5.000.000€ gehen als Spenden ein. IMG_2005

Und dann kommt er, der Olympiasieger von 2008 im Freiwasser-Schwimmen, Maarten wird angefeuert und beklatscht.

Leider musste der 37-Jährige nach rund 163 von 200 Kilometern entkräftet aufgeben und er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Es war trotzdem ein Erfolg und er wurde gefeiert wie ein Star.

weiter geht unsere Tour von Harlingen aus über Franeker nach Bolsward.

*

*

*

*

*

Allgemein

Endlich

Carina ist wieder im nassen Element.

Wer sich gewundert hat, warum wir erst so spät in die Saison starten, der schaut mal hier: Unser großes Abenteuer, die Überführung eines Katamarans von Frankreich nach Kroatien. Titus

Nachdem die restlichen Arbeiten (Lack ausbessern, Antifouling aufbringen, Achterkajüte Teakleiste tauschen) erledigt waren, wurde Carina aus dem Winterlager geholt.

3A68F05B-E141-46CB-8076-C994F03E2131.jpeg

Einen Tag bleiben wir noch bei den Twee Provincien liegen und dann beginnt unsere Reise durch das schöne Fryslan.
08C4DF75-94F6-461F-B421-17E6D37D8B55

Erste Ziele sind Grou, Akkrum und Sneek.

*

*

Allgemein

Prepaid Karte für EU-Ausland

Es gibt Neuigkeiten auf dem Markt in Sachen Internet im EU-Ausland. Als erster Anbieter kommt EDEKA-Mobil mit einem tollen Angebot daher und zwar eine Prepaid Karte mit Auslandsnutzung:

Für die Datennutzung gibt es drei Angebote:

Die Internet-Flat ist ohne weitere Kosten auch im EU-Ausland nutzbar. Dafür muss das „Datenroaming“ im Smartphone (Einstellungen-Mobiles Netzwerk-) aktiviert sein.

Nach dem Verbrauch des Highspeed-Volumen kommt die Drosselung der Datenverbindung auf 64 kbit/s (Down- und Upload) bis zum Ende des gebuchten Zeitraums.

Es gibt auch die Möglichkeit vor Ablauf der 30 Tage Extra-Datenvolumen zu buchen:

  • 150 MB 1,95€ / 14 Tage
  • 500 MB 5,95€ / 14 Tage
  • 1 GB 9,95€ / 14 Tage

Buchen kann man die Pakete bequem online beim Kundenbereich EDEKA mobil

Kauft man die Sim online ist eine Freischaltung nicht nötig.  Kauft man die Sim in einem der vielen EDEKA-Märkte gibt verschiedene Möglichkeiten die Sim freizuschalten, per Telefonhotline, Post oder Fax.

Eine Freischaltung ist nur für Personen ab 16 Jahren mit einer deutschen Meldeadresse möglich.

Reicht das Datenvolumen z.B. für Vielsurfer mit 3GB nicht für 30 Tage, ist es besser mit 2 oder 3 Karten zu arbeiten und mit dem Aufladen erst wieder nach den 30 Tagen zu beginnen. Denn das zusätzlich gebuchte Datenvolumen ist teurer als mit einer neuen Karte zu arbeiten.

neue Sim = 19,95€ für 3 GB und nachladen 9.95€ für 1 GB

click

 

*
*
*