Urlaub 2021

Garnwerd – Dokkum

Mittwoch, 14. Juli 2021

49km

9:00 Uhr Start. Heute legen wir früh ab, denn wir haben eine weite Strecke vor uns .

Lammerburen Schutsluis

Nach etwa 2 Stunden hören wir plötzlich einen Alarmton. Die Abgastemperatur ist zu hoch. Wir stellen den Motor ab und werfen am Rande der Fahrrinne den Anker.

Motor aus

Uwe schaut nach der Ursache und entdeckt den gerissenen Keilriemen. Zum Glück haben wir einen passenden Ersatz an Bord. Karin schimpft nie wieder über zu viel Werkzeug an Bord. Uwe montiert den neuen Keilriemen und wir können wieder weiter fahren.

Kurz vor 13 Uhr erreichen wir Zautkamp und überlegen kurz hier zu bleiben. Aber das Wetter ist ungemütlich und wir waren ja auch erst vorgestern in Zautkamp. Also fahren wir weiter

Auf dem Lauwersmeer ist es sehr windig.

Lauwersmeer

Gegen 14:00 Uhr erreichen wir die Willem Loresluis

Gegen 16:00 Fahren wir in den Dokkumer Grootdiep und finden nach kurzer Suche einen Liegeplatz.

Jetzt gibt es erstmal ein Kopje Koffie mit einem Stückchen Kuchen.

Koffein und Appeltaart

Dann geht es zum Bummeln in Richtung Stadt

Dokkum ist eine tolle Stadt und wir kommen immer wieder gerne hier hin.

Am nächsten Tag geht es zurück nach Drachten

Saison 2021

*

*

*

*

*

Urlaub 2021

Zautkamp nach Garnwerd

Dienstag, den 13. Juli 2021

Wir verlassen Zautkamp und fahren weiter auf dem Reitdiep Richtung Groningen.

Offene Schleuse bei Electra

Der Reitdiep mäandert durch die Landschaft. Wir erreichen nach ca. 3 Stunden den kleinen Ort Garnwerd.

Im kleinen Hafen machen wir fest. Der Hafenmeister lebt auf einem der Schiffe im Hafen und nimmt unsere Leinen an.

Wir machen einen Spaziergang durch den Ort, aber das Wetter ist schlecht, immer wieder fallen Tropfen aus den Wolken. Wir kehren schnell zum Schiff zurück.

Abends gibt es Schweinefilet mit Tomaten, Käse und Pasta, zubereitet im Omniabackofen.

Unser Ziel für morgen war ursprünglich Groningen, da aber Groningen z.Z. die höchste Inzidenz in ganz Niederlande hat, meiden wir lieber diese große Stadt.

Zurück nach Dokkum

Saison 2021

*

*

*

*

Urlaub 2021

Lauwersmeer – Zoutkamp

Montag, 12. Juli 21

Gestern wollten wir nicht mehr bis Zoutkamp fahren, weil es dort am Sonntag sicherlich sehr voll ist. Heute ist Montag und wir starten von der Insel Semmeroog aufs Lauwersmeer.

Es ist bewölkt, kein Wind und deshalb haben wir eine spiegelglatte See.

Im Nationalpark Lauwersmeer leben auf der Ballastplaat, eine frühere Sandbank, wilde Konik-Pferde und Schottische Hochlandrinder.

Dann kommt das Fischerdorf Zoutkamp in Sicht.

Zautkamp liegt in der Provinz Groningen und ist bekannt für seine holländischen Krabben.

Wir fahren ein Stückchen weiter und suchen uns ein Plätzchen im Passantenhafen von Zoutkamp.

Der Passantenhafen von Zoutkamp ist sehr beliebt bei den Freizeitkapitänen, die Fischereiflotte ist seit der Eindämmung des Lauwersmeers immer kleiner geworden.

Wir haben einen guten Platz gefunden und dann erkunden wir den Ort.

Abends machen wir es uns gemütlich mit einem leckeren Essen und einem Kaffee.

Morgen geht es weiter nach Garnwerd

Saison 2021

*

*

*

*

*

Urlaub 2021

Anreise, Drachten – Lauwersmeer

Freitag, 9. Juli 21 – Anreise

Nach der Ankunft in Drachten fahren wir als erstes das Schiff aus der Halle. Dann das Gepäck aus dem Auto und ins Schiff einladen und dann ab in die Koje.

Samstag, 10. Juli 21

Nach dem Frühstück fahren wir noch zum Supermarkt und kaufen ein paar Lebensmittel ein. Zum Beispiel dürfen Jupi-Saus, Beemster-Käse und Gevulde Koeken nicht an Bord fehlen. Danach legen wir ab und fahren Richtung Dokkum.

De Leien

Hinter dem Burgumermeer gehen wir bei De Westereen an einen Marrekriteplatz.

De Westereen
Gute Nacht

Sonntag, 11. Juli 21

Bis zur Insel Semmeroog
Nationalpark Lauwersmeer

Es geht weiter, wir fahren zum Lauwersmeer. Doch zuerst müssen wir durch die Willem-Loresluis.

Auf dem Dokkumer Diep sehen wir zwei Segler, die festsitzen. Einen können wir freischleppen, das andere Schiff wird vom nachfolgenden Motorboot freigeschleppt.

Dokkumer Diep

Auf der Insel Semmeroog gehen wir an einen Marrekriteplatz. Dieser Platz liegt wunderschön mitten in der Natur.

Semmeroog

Weiter geht es nach Zoutkamp…..

Saison 2021

*

*

*

*

Urlaub 2021

Franeker – Harlingen – Earnewald

Montag, 28. Juni 2021

Tim möchte gerne nach Harlingen und dort in die Nordsee spucken 😄 Aber ein Besuch im Planetarium hier in Franeker steht auch noch auf dem Programm (gestern, Sonntag war geschlossen). Der Plan nun für heute: vormittags nach Harlingen und nachmittags ins Planetarium.

Wir legen vor 10:00 Uhr in Franeker ab und fahren über den Harinxmakanaal nach Harlingen.

Industriebrug

In Harlingen wollen wir durch die Industriebrug, aber leider ist sie defekt und man wartet auf den Monteur. Solange wollen wir nicht warten, also zurück auf den Harinxmakanaal. Tim muss Carina rückwärts aus der engen Gasse manövrieren. Es gelingt ihm super, obwohl Carina nicht geradeaus rückwärts fährt.

Jetzt fahren wir über die Nordergracht und machen kurz vor der Franekerpoortsbrug fest. Hier dürfen wir für einen Stadtbummel anlegen.

Dann bummeln wir los. Vorbei an der Radhuisbrug, zum Noordehaven, zum Oude Buitenhaven, zur Sasbrug, zum Nieuwe Willemshaven und zum Nachbau des Expedition-Schiffes von Willem Barentsz.

Im Pfannkuchenhaus stärken wir uns mit „lekker“ Pannekoeken und Puffertjes.

Anschließend geht es zurück nach Franeker. Gegen 15:00 Uhr legen wir wieder in Franeker an. Dann geht es zum Planetarium. Ein absolutes Muss bei einem Besuch in Franeker! Unglaublich, es ist das älteste noch funktionierende Planetarium der Welt. Ein präzises, bewegliches Modell des Sonnensystems an der Wohnzimmerdecke. Es wurde 1774-1781 von Eise Eisinga gebaut. Mehr dazu an Infos auf der Website

Dienstag, 29. Juni 2021

Heute ist es grau in grau. Wir fahren zur letzten Station des Kurzurlaubes nach Earnewâld.

Einen kleinen Bummel durchs Dorf und einen Snack in der Brasserie Westersail. Anschließend zurück auf Schiff.

Es gibt einen kleinen Snack

Abends schauen wir Fußball, DE : EN …..und verlieren 0:2 😢

Fußballspiel DE: EN

Am nächsten Tag geht es zurück nach Drachten und dann nach Hause.

Rot: Törn mit Tim

Saison 2021

*

*

*

*

*

Urlaub 2021

Dokkum – Franeker

Sonntag, 27. Juni 2021

Gegen 10:00 Uhr legen wir in Dokkum ab. Tim steuert durch die niedrigen Brücken vom Kleindiep.

Bei der Altenabrug in Dokkum wird das Brückengeld (5€) mit dem Klompje kassiert.

Das Wetter ist toll und Tim verholt sich aufs Achterdeck und genießt die Aussicht.

Wir fahren auf der Dokkumer Ee bis Bartlehiem. Dort biegen wir (11:40) ab auf die Feinsumer Feart . Für diese Strecke bis Franeker ist die Durchfahrtshöhe Max. 2,40m.

Brücke Bartlehiem

Gegen 13:00 legen wir bei der Vrouwbuurtstermolen für einen Snack an.

Vrouwbuurtstermolen

Anschließend geht es weiter durch Wiesen und Felder bis Franeker. Insgesamt 42km.

Weiter geht es nach Harlingen und Earnewald

Saison 2021

*

*

*

*

*

Urlaub 2021

Endlich wieder an Bord

Am 17. Juni 2021 sehen wir unsere Carina nach über einem Jahr (20 Monate) wieder. Sie hat die lange Coronazeit gut überstanden. Der Motor startet prompt und die Batterien sind ok. Nur etwas eingestaubt.

Liegeplatz in der Halle
Carina vor der Halle in Drachten

Aber bevor wir mit Carina wieder auf Tour gehen, machen wir mit der ganzen Familie eine Tour auf einem Boot von „Yachtcharter Leeuwarden“.

Weiter geht es mit dem Familienurlaub auf der Passaat.

*

*

*

*

Allgemein, Saison 2019

Neuer Heimathafen

Carina sucht einen neuen Heimathafen.

Wir fühlen uns zwar sehr gut aufgehoben bei Twee Provincien und sind auch mit dem Service überaus zu frieden, aber wir können beim Watersport Twee Provincien in Leeuwarden nur einen Winterlagerplatz bekommen. Das heißt, für den ganzen Sommer sind wir heimatlos. Da wir in der Saison nicht mehr von Mai bis Oktober unterwegs sein möchten, sondern zwischendurch auch mal für ein paar Tage nach Hause möchten, suchen wir nach einer Lösung.

1. Entweder einen Winterplatz in der Halle und einen Sommerliegeplatz,

2. einen Ganzjahresplatz in einem Bootshaus.

Diesen Jahresplatz haben wir in Drachten gefunden. Es ist für uns die beste Lösung. Wir können jetzt jederzeit rein und raus aus der Halle.

Schweren Herzens sagen wir Tschüss Twee Provincien und Danke an Greta, Sytze, Sipke und Fritz.

Unser neuer Heimathafen bei „De Drait“ in Drachten.

*

*

*

*

*

Saison 2019

Balk, Joure und Akkrum

Anfang August 2019

Wir lassen uns treiben, von einem Ort zum anderen……

Balk

Vom Ankerplatz auf dem Slotermeer fahren wir nach Balk. Einen Liegeplatz finden wir im Ort vor unserem Lieblingschinesen „Golden River“.

Balk hat viele kleine Geschäfte, einen Metzger, eine Bäckerei und einen Supermarkt. Restaurants und Cafés gibt es auch.

img_7909

Wir speisen beim Chinesen und spazieren abends noch zum Jachthafen „Bademester Keimpe“. Auf der Terrasse sitzen wir bei einem Glas Wein und genießen die schöne Stimmung am Meer.

Hafengeld: 14,50 + Strom

Wir verlassen Balk und machen wieder einen Zwischenstopp (Übernachtung) auf dem Slotermeer.

Dann reisen wir weiter nach….

Joure

Es ist ein sonniger und warmer Sonntag, auf den Kanälen ist viel Betrieb. In Joure ist die Kade voll belegt.

Im Passantenhaven finden wir aber eine freie Box.

Wir zahlen das Hafengeld und spazieren in die Stadt. Genießen ein leckeres Eis, es ist eins der Besten von Friesland.

Wir kaufen nach dem Stadtbummel noch ein paar Lebensmittel ein und gehen zum Hafen zurück.

Hafengeld: 14,25€ + Strom inclusive Wifi

Ankern und Marrekriteplatz

Morgens behandelt Uwe ein paar kleine Roststellen, dann kaufen wir Verpflegung ein, denn wir wollen an einem Marrekrite-Platz festmachen und/oder Ankern.

Auch heute nutzen viele das schöne Wetter für eine Bootstour. In der Nähe von Terherne finden wir am Ende einer Bucht einen schönen Platz.

Am nächsten Tag ankern wir auf dem Sneekermeer in der Nähe der der Brug Heerenzijl auf dem Terkaplester Puollen.

Gegen Abend dreht der Wind und nimmt zu. Dunkle Wolken ziehen auf und es donnert.

Wir nehmen den Anker auf und verholen uns an einen geschützten Marrekriteplatz im „Kalde Mage“. Das Wetter beruhigt sich wieder und es wird noch ein gemütlicher Abend an der Wiese.

Akkrum

Von der Wiese fahren wir nach Akkrum in den Passantenhaven. Es ist viel Wind und Regen angekündigt und da liegen wir in Akkrum schön geschützt. Auch für die nächsten Tage ist viel Regen vorhergesagt.

Hafengeld: 11€ + Strom inclusive Wifi

Weiter geht es über Drachten und Grou. ……. große Änderung für CARINA!

*

*

*

*

Saison 2019

Lemmstervaart und Slotermeer

Ende Juli 2019

Es ist wieder sehr warm und wir sehnen uns nach den friesischen Seen. Eigentlich wollten wir noch weitere Städte besuchen, aber wir planen um und fahren Richtung Friesland.

Von der Ijssel biegen wir ab zur Ganzendiepsluis.

Eine schöne Strecke folgt auf dem Ganzendiep.

Dann kommt das Zwarte Meer, das heute sowas von blau ist. Blau so weit das Auge reicht.

 

Über den Vollenhoverkanaal geht es weiter zur Voostersluis.

Die Zwolse Vaart ist ebenfalls eine schöne Strecke. Bei Marknesse passieren wir die Schleuse und biegen dann bei Emmeloord in die Lemmstervaart ab.

Wir übernachten wieder an der gleichen Stelle an einem Passantensteiger wie auf der Hinfahrt. Anfangs liegen wir alleine dort, aber Spätnachmittags legen noch zwei Schiffe an. Auch sie bleiben über Nacht.

Am nächsten Tag geht es weiter. Nach ein paar km kommt die Friese Sluis. Hier melden wir uns wieder telefonisch an. Mit einer Ziffernfolge teilt man mit, wo man ist und wohin man will. Die Zahlen stehen auf der Tafel bei der Schleuse.

 

Von dieser Schleuse geht es gleich in die nächste.

Weiter geht es durch Lemmer und Sloten.

Lemmer

Lemmer

Sloten

Auf dem Slotermeer lassen wir den Anker fallen.

Endlich wieder ankern und baden. Es wird ein wunderschöner Nachmittag und Abend.

Es folgen noch Besuche in Balk, Joure, Akkrum und Grou …..

*

*

*

*

*